Wahlprogramm zur Kommunalwahl 2016 für den Stadtteil Darmstadt-Eberstadt

Verkehrs­konzept für Eberstadt

  • Verkehrs­modell für Orts­kern entwickeln
  • bessere Anbindung Wohngebiet E 44/Wolfhartweg
  • Straßen­sanierung fort­setzen (für Heidelberger Landstraße stehen Planungs­mittel im Haus­halt bereit)
  • Eberstädter Bahnhof sanieren (städtische Mittel stehen bereit)

Ortskern aufwerten

  • Planungs­­werkstatt für Ortskern fort­setzen
  • Bereich Warte­halle sanieren
  • Halte­stelle barriere­frei Ausbauen
  • mehr Raum für Fuß­gänger, Rad­fahrer, Aufenthalts­qualität
  • Gewerbe und Einzel­­handel stärken - Park­­plätze erhalten
  • Einkaufs­­markt bei Radio-Wilms verwirk­lichen als Belebung für den Ortskern
  • Angebot öffentliche Toilette an der Warte­­halle ausbauen
  • Ent­wicklung im Ortskern südlich Oberstraße fördern

Klinikgelände Eberstadt

  • Beschlüsse umsetzen: Maßvolle Bebauung mit Qualität und Aus­gewogenheit, durchgrünte Verbindung zwischen Ortskern und Süden, Bürger­beteiligung bei Planung

Konversion in Jefferson-Siedlung und Cambrai-Fritsch-Kaserne

  • Städtebauliche Entwicklung fortsetzen, Wohnraum schaffen, auch Ein­familien­häuser bauen

Lebenswertes Eberstadt für Jung und Alt

  • Schulen weiter sanieren, Kinder­garten­plätze und Angebot Nachmittags­betreuung an Grundschulen weiter ausbauen
  • Seniorengerechtes Wohnen im Ortskern
  • Lokale Netzwerke und Initiativen in ganz Eberstadt unterstützen, Integrationsarbeit fördern, Projekte „Soziale Stadt“ fortsetzen
  • Sanierung Mühltalbad mit Bürgerbeteiligung umsetzen
  • Bewegungsparcour für Ältere und Kneippbecken am Steigertsweg/Mühltalbad
  • Grünanlagen pflegen – Kulturlandschaft erhalten
  • Ausbau der Modaupromenade nach Osten über Blumenstraße hinaus

Sicherheit und Sauberkeit in der Modaupromenade und ganz Eberstadt

  • Aufsuchende Jugendarbeit fortsetzen – Ordnungsmaßnahmen konsequent anwenden – freiwilligen Polizeidienst einführen

Vereine und Hilfsdienste unterstützen

  • Zusammenarbeit der Sportvereine im Stadtteil und mit den Schulen fördern
  • Bedarf für eine neue Sporthalle in Eberstadt gemeinsam untersuchen
  • ehrenamtliche Vorstände mit städtischem Service unterstützen
  • weiter durch rechtzeitig genehmigten Haushalt Planungssicherheit für Vereine schaffen