„Deutschland im Wahljahr 2017“ - Gut besuchter Neujahrsempfang der CDU Eberstadt mit Bundestagskandidatin Dr. Astrid Mannes

Karin Wolff MdL, Stadtverordnete Dagmar Krause, Dr. Astrid Mannes, CDU-Vorsitzender und Stellv. Stadtverordnetenvorsteher Ludwig Achenbach (v. l.)

Beim Neujahrsempfang der CDU Eberstadt konnte Vorsitzender Ludwig Achenbach trotz Urlaubszeit und klirrender Kälte viele Gäste aus Bürgerschaft, Vereinen und auch anderen Parteien begrüßen. Schwungvoll eingeleitet wurde die Veranstaltung vom Mandolinen-Orchester Eberstadt unter der neuen Stabführung von Brigitte Pezza. Hauptrednerin des Abends war die in Eberstadt bestens bekannte Bürgermeisterin der Nachbargemeinde Mühltal, Dr. Astrid Mannes, die hiesige Direktkandidatin der CDU zur Bundestagswahl im Herbst. So sprach Sie auch zum Thema „Deutschland im Wahljahr 2017“ – spannte jedoch einen größeren Bogen.

Wie Ludwig Achenbach bei seiner Begrüßung ging sie auf die Terrorgefahr und den Berliner Anschlag ein. Die Antwort müsse ein umso entschlossenerer Einsatz für den Zusammenhalt der Gesellschaft und die Verteidigung der eigenen, freiheitlichen Werte sein. Dazu gehöre auch das Wissen um die eigenen kulturellen Wurzeln und die Pflege der christlichen Traditionen. Dies sei erst die Voraussetzung für Offenheit und Integration. Die praxiserfahrene Bürgermeisterin lobte dabei besonders den Einsatz der vielen Ehrenamtlichen, die sich in vielen Bereichen sowie in der Flüchtlingsarbeit engagieren. Auch das Thema der Verrohung von Sprache und die besondere Verantwortung im Umgang mit sozialen Netzwerken sprach sie an. Trotz aller Gefahren rief sie jedoch zu Zuversicht und Selbstvertrauen auf, die Wirtschaftsdaten in Deutschland seien sehr gut. Mit dem nachdenklichen Gedicht „unterwegs sein“ gab sie den Zuhörern ihre besten Neujahrswünsche an diesem Dreikönigstag mit auf den Weg.

Wie Astrid Mannes hatte auch Ludwig Achenbach auf das 500-jährige Reformationsjubiläum in diesem Jahr verwiesen als eine Quelle eigener Identität, das zudem in Darmstadt ökumenisch gefeiert werde. Kommunalpolitisch verwies er noch auf das für die CDU wichtige Thema der Videoüberwachung, die die grün-schwarze Koalition jetzt an öffentlichen Plätzen einführen will. In Eberstadt gehe es voran, das zeige sich auch am erfolgten Spatenstich für die lange ersehnte barrierefreie Sanierung des Eberstädter Bahnhofs. In vielen anschließenden Einzelgesprächen konnten die Anwesenden die gehörten Themen vertiefen.

  • Im Bild oben (v. l. n. r.):
    Karin Wolff MdL, Stadtverordnete Dagmar Krause, Dr. Astrid Mannes, CDU-Vorsitzender und Stellv. Stadtverordnetenvorsteher Ludwig Achenbach (v. l.)